Parkplatz Emmerichshütte (Hohe: 500 m)

Westlich des Kandrich steht die beliebte Waldgaststätte Forsthaus Emmerichshütte. Je näher man dem Rhein kommt, umso gastlicher wird der Soonwaldsteig, wenn es um die Wandereinkehr geht. So wird man auf der fünften Etappe schon kurz nach dem Loslaufen am ehemaligen Forsthaus Emmerichshütte, das heute Waldgaststätte ist, mit dem Hinweis auf selbst gebackenen Kuchen zur gemütlichen Rast verführt. Außer dienstags, da ist Ruhetag.

Link: Forsthaus Emmerichshütte

Jugendfreizeitheim Emmerichshütte

Ausflugsziele
Hochwildschutzpark Rheinböllen (Entfernung 6 km), Spaß- und Erlebnisbad Rheinböllen (Entfernung 5 km), Kandrich mit 637 m höchste Erhebung im Binger Wald. Auf dem Gipfel gibt es einen Windpark mit drei Windrädern (Entfernung 2 km), Salzkopf 628 m hoch gelegener Aussichtsturm im Binger Wald - er gibt einen unvergleichbaren Blick weit über den Rhein hinaus frei, die Aussicht reicht von Taunus und Westerwald bis hin zum Nordpfälzer Bergland mit dem Donnersberg (Entfernung 6 km), Kletterwald Lauschhütte (Entfernung 5 km), Walderlebniszentrum Soonwald (Entfernung 15 km)

Rundwanderung: Von dem Parkplatz Emmerichshütte zum Kandrich zur Tiefenbach unter der A61 wieder zur Emmerichshütte.
Dauer: 3:13 Std

Das Jugendfreizeitheim Emmerichshütte ist vor allem eine Einrichtung der Jugendarbeit.

(Quelle: Rad und Wandertouren Michael Joost)

Sie eignet sich für Kinder- und Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendgemeinschaften sowie Schulklassen, Kindergarten- und Hortgruppen zur Durchführung von Wochenendfahrten, Schullandheimaufenthalte, Gruppenausflüge, Mitarbeiterschulungen, Jugendbildungsmaßnahmen, Freizeiten.

Das Haus bietet aufgrund seiner Lage mitten in einem Waldgelände ideale Bedingungen für Themen der Umweltbildung und der Naturerfahrung. Unser Förster vom Forstrevier Emmerichshütte, Herr Florian Diehl, bietet waldpädagogische Programme an. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

Freizeit: überdachte Veranda mit Sitzgelegenheiten, Tischtennisplatte, Spielplatz mit Schaukel, Rutsche, Kletterturm, Spielfeld zum Fußball-, Volleyball- und Basketballspielen, Brotbackofen, unbegrenzte Waldfläche zum Austoben, Grillhütte, Waldwerkstatt

Verpflegung: Übernachtung mit Frühstück, Halbpension, Vollverpflegung


An alle Fahrradfreunde!


E-Bike Batterieladestation:

Auch eine Ladestation für E-Bikes ist vorhanden.
Es können bis zu 3 Batterien kostenlos aufgeladen werden.



Fahrradreparaturstation:

Wir haben eine Fahrradreparatur / Werkzeugstation

direkt an der Waldgaststätte
– damit können Sie kleinere Reparaturen
direkt vor Ort erledigen.

 

Dieses bietet Platz für bis zu 40 Personen und kann nicht nur von Jugendgruppen, sondern auch von Unternehmen oder Privatpersonen angemietet werden. Der perfekte Ort für Ihre geplante Tagungen oder Klassentreffen. Mehr Informationen unter: Jugendfreizeitheim Emmerichshütte

Geschichte:
Dort erfährt man, dass die Grafen von Ingelheim über Jahrhunderte auch die Herren von Daxweiler waren und den Wald an das Dorf zu einem jährlichen Zins von 125 Gulden verpachtet hatten. Im Jahr 1732 baute sich der Köhler Emmerich Schneid eine Hütte, um seinen Meiler im Auge behalten zu können. Dort durfte er mit seiner Familie dank seiner „guten Führung“ auch nach Beendigung des Pachtvertrages wohnen. So blieb sie Emmerichs Hütte. Daran änderte sich auch nichts, als sie später zwischenzeitlich „Zimmermannshütte“ und „Krebsehaus“ nach den Namen der Ehemänner der Tochter und der Enkelin von Emmerich umbenannt wurden.